Der Mannheimer Schlagersänger Andy Schäfer, hatte mit seiner Debütsingle „Es muß Liebe sein “, die 1992 erschien, einen beachtlichen Erfolg zu verzeichnen (über 70 Einsätze pro Woche). Er platzierte sich auch in einigen Hitparaden. (SWF1, SDR1, NDR1, 100,6 Berlin, usw.). Die zweite Single „Wie im Traum “ konnte den Debüterfolg bestätigen und bei weiteren Hitparaden wieder vordere Plätze belegen. Es folgten weitere Singles wie: „Verdammt noch mal“, „Die kühle Helena“, und die Coverversion des No Mercy Hits: „When I die“ „Sag nicht goodbye zu unseren Träumen“,

Nach mehrjähriger Pause, startete er mit der Single: "Dann küss mich doch jetzt", die von Erfolgsproduzent Gerd Lorenz (Geschwister Hofmann, Norman Langen, Amigos) komponiert und produziert wurde, erfolgreich ins Jahr 2017! Im gleichen Jahr veröffentlichte er mit dem Autorenteam Gerd Lorenz / Walter Kutt, einen nicht alltäglichen Weihnachtssong mit dem Titel: „Ich denk`zurück“, welcher sehr gut in diese besinnliche Zeit passte.

Im Frühjahr 2018 wurde der Bernd Clüver Klassiker: „Der Junge mit der Mundharmonika“, im neuen tanzbaren Fox-Sound veröffentlicht, welcher ihn weit über die Grenzen Deutschlands hinaus wieder bekannt machte.

Seither veröffentlichte ANDY SCHÄFER regemäßig jedes Jahr weitere Songs wie: „Lieb mich noch ein letztes Mal“, den alten Klassiker von Andy Kim: „Baby I love you“, im neuen Sound, oder auch den Song : „Hell wie die Sonne“, die Deutschversion des Songs „Shine on me woman“, von John Kincade.

Nach den beiden letzten erfolgreichen Coversongs veröffentlichte Andy Schäfer im Frühjahr den Song: „Wolke 7“, aus der Feder von Gerd Lorenz und platzierte sich schon 2 Wochen nach Veröffentlichung unter den TOP 50 in den angesagten Hitparaden,

Im Jahr 2020 nahmen ANDY SCHÄFER mit der Sängerin CLAUDIA LINO erfolgreich den Coversong: „Zu nah am Feuer“, von Stephan Waggershausen & Alice neu auf.

Auch der Song: “Die Nacht der Wahrheit“, (Vö: 4/2021) aus der Feder von Echopreisträger Axel Breitung (DJ Bobo, Cilent Circle, Vanessa Amoroso, Mathias Reim  usw.) war 2021 ganz oben in den Charts zu finden.

Der neue Song: „Hey ich will in den Süden“, VÖ 5/2022 wurde wieder bei Gerd Lorenz produziert und stammt auch aus der Feder von  Axel Breitung

 

 

Kontakt:    

 

Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!